eBike Marktübersicht Enduro & Downhill

19. Juli 2015 


Enduro & Downhill – Jetzt wird Kette gegeben

eBike und Mountainbiker? Anfänglich von „echten“ Mountainbikern verpönt, machen immer mehr Rider mit Mountain eBike die Trails unsicher. Mittlerweile sind die eBikes auch im Gravity Bereich angelangt: Mit maximalem Federweg, speziellen Geometrien und mächtig Zug an der Kette bieten die Bikes nicht nur bergab ein Höchstmaß an Fahrspaß. Gravity eBiker entdecken Trails für sich, die mit einem normalen Freeride oder Downhill Bike wahrlich keine Freude aufkommen lassen würden. Besonders der „geplagteDownhill Rider, der ohne Shuttle Service oder Lift kaum seinem Hobby nachgehen kann, eröffnet sich mit einem eBike völlig neue Dimensionen – und ein großes Stück Unabhängigkeit!

Spezielle eBikes für anspruchsvolle Einsatzbereiche

Mit technischen Innovationen und einer beeindruckenden Funktionalität zeigen sich die aktuellen eBikes im Bereich Enduro und Downhill. Der unterfränkische Fahrradhersteller Haibike hat seit der Einführung des XDURO im Jahr 2011 kräftig die Weiterentwicklung der ePerformance Bikes vorangetrieben. Resultat dieser Entwicklung ist die vollständig neu überarbeitete Haibike XDURO 3 Kollektion. Das Haibike XDURO Nduro Pro, welches wir bereits im Test hatten, spiegelt in beeindruckender Weise den momentanen Stand der Technik wider. Ausgestattet mit einer Fox 36 Talas RC2, SRAM XX1  Schaltungskomponenten und Avid X.0 Bremsen bleiben bei diesem Pedelec keine Wünsche offen. Der Preis für das heiße Mountainbike beträgt allerdings stolze 6.499,00 Euro. Aus gleichem Hause stammt das XDURO Downhill Pro mit einem wettkampftauglichen Fahrwerk mit 200 Millimetern Federweg. Für den nötigen Schub verbaut Haibike in seinen eBikes den neuen, sportiven Bosch Performance CX Mittelmotor. Der speziell für den E-Mountainbike Einsatz optimierte Motor bietet ein Drehmoment von 75 Nm, Direct Flow (20 U/Min), Trail Control und Gear Change Control.

eBike – ePower aus Österreich

 Ebenfalls auf höchstem Level agieren die eBike Serien der österreichischen Marke KTM. Wie bei Haibike rollen die aktuelle MTB eBikes von KTM auf modernen 27,5 Zoll Laufrädern. Als Top-Modelle sind hier vor allem das Macina eGnition GPS+ 45 und das Macina Lycan GPS+ zu nennen. Beim KTM Macina eGnition GPS+ 45 handelt es sich um ein zulassungspflichtiges Pedelec, ein sogenanntes S-Pedelec. Wie Haibike setzt auch KTM auf die leistungsstarken Mittelmotoren von Bosch. Atemberaubenden Vortrieb garantiert der Performanceline Nyon 45S Mittelmotor mit einer Leistung von 350 Watt und einem maximalen Drehmoment von 60 Nm. Der Akku mit 11.1 Ah sorgt dafür, dass dem mit 150 Millimetern Federweg ausgestatteten eBike nicht so schnell die Puste ausgeht. Das Ebnen des Trails garantiert die FOX 34 Float Federgabel. Der Preis für das 23,2 Kilogramm wiegende S-Pedelec liegt bei 5.699,00 Euro. Für die Hatz über Trails bietet sich auch das eBike Macina Lycan GPS+ mit einem Federweg von 130 Millimetern an. Angetrieben wird das knapp 21 Kilogramm leichte Macina Lycan GPS+ durch den Bosch Performance Mittelmotor mit 250 Watt. Als Gabel kommt eine FOX 32 Float Federgabel zum Einsatz. Erhältlich ist das eBike zum Preis von 3.699,00 Euro.

Fazit – Verschiedene Konzepte, ein Ziel: Maximaler Fahrspaß

Sehr unterschiedlich zeigen sich die eBike Hersteller beim Federungskonzept: Während Haibike auf Viergelenker setzt, handelt es sich bei KTM um abgestützte Eingelenker, dem sogenannten Mehrgelenker. Die Ansichten des idealen Federungskonzeptes gehen allerdings weit auseinander und sind letztendlich auch eine Frage des persönlichen Geschmacks. Sicherlich wird die Entwicklung des eBike im Bereich Enduro und Downhill weiterhin spannend bleiben. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die anderen Hersteller ebenfalls potente eBikes auf den Markt bringen.





Vorheriger Artikel
Outdoor Messe Friedrichshafen 2015
Nächster Artikel
Surfen Malediven Inseln





Mehr Artikel
Outdoor Messe Friedrichshafen 2015 Highlights Outdoor Messe Friedrichshafen 2015 Die Outdoor Messe Friedrichshafen ist das Highlight der Outdoor Branche. Hier...