Enduro World Series 2015

7. Juli 2015 


Enduro World Series 2015 im Überblick

Der stark boomende MTB Enduro Bereich zeigt sich auch mit einer Vielzahl hochkarätiger Enduro Rennen wie der Enduro World Series. Diese bildet die Königsklasse der MTB Enduro Rennen, die mit acht Rennen auf drei Kontinenten bereits in die dritte Saison startet. Seit dem Jahr 2013 messen sich die besten und vielseitigsten Fahrer des Enduro Sports bei der weltgrößten Enduro-Rennserie im direkten Vergleich. Die Serie besteht aus verschiedenen Einzelrennen, die wiederum mehrere Wertungsprüfungen, die sogenannten Stages, enthalten. Das Starterfeld umfasst sowohl Profis als auch Lizenzfahrer.

Die ersten Enduro Bike Rennen der Saison

Den Auftakt zur Enduro World Series 2015 markierte am 28. März das „GIANT Toa Enduro“ Rennen im Rahmen des Crankworx Festivals in Rotorua / Neuseeland. Die zweite und dritte Runde der MTB Enduro-Serie wurden auf europäischem Boden ausgetragen. Neu im Rennkalender war das am 24. Mai im irischen County Wicklow ausgetragene Chain Reaction Cycles Emerald Enduro Rennen. Bereits letztes Jahr dabei war dagegen das Cannondale Alpine Bikes World Enduro-Rennen im schottischen Tweed Valley, das am 30. und 31. Mai stattgefunden hat.

Die nächsten Termine der Enduro World Series

Am 18. und 19. Juli findet in Frankreich die Samoens Enduro World Series driven by Urge Bike Products statt. Das Rennen wird durch lange, technische und raue alpine Tracks geprägt sein. Für die fünfte Runde müssen die Rider in die USA. Das Yeti Cycles Big Mountain Enduro presented by Shimano vom 31. Juli bis 2. August in Crested Butte (Colorado) findet auf historischem Boden statt: Die Teilnehmer der Rennserie dürfen sich auf ein dreitägiges Epos und kultige Trails freuen. Als härtestes Enduro-Rennen aller Zeiten ist letztes Jahr das Rennen in Whistler in die Geschichtsbücher eingegangen. Am 9. August diesen Jahres steht beim SRAM Canadian Open Enduro presented by Specialized im Rahmen des Crankworx Whistler Festivals Fun auf dem Programm. Die beiden letzten Rennen der Saison 2015 finden wieder in Europa statt. Vom 25. bis 27. September locken die schönen Trails der Ainsa Region in Spanien, wo die Enduro World Series erstmalig ausgetragen wird. Den Abschluss bildet, wie bereits im letzten Jahr, das Superenduro powered by SRAM im italienischen Finale Ligure.

Zwischenbilanz nach den bisherigen MTB Enduro Rennen

Nach den ersten drei Läufen führt in der Klasse Open Men der Neuseeländer Justin Leov mit 1350 Punkten vor dem Iren Gregory Callaghan (1250 Punkte) und Florian Nicolai (1230 Punkte) aus Frankreich. Bei den Damen scheint sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zweier ehemaligen Downhill-Profis abzuzeichnen. Momentan führt mit 1150 Punkten die Britin Tracey Mosley vom Trek Factory Racing Enduro Team. 50 Zähler weniger hat die Grande Dame des MTB-Rennsports Anne Caroline Chausson aus Frankreich auf ihrem Konto. Mit 960 Punkten liegt die ebenfalls aus Frankreich stammende Cecile Ravanel auf dem dritten Platz der Enduro World Series.

 





Vorheriger Artikel
Haibike XDURO 3 Kollektion
Nächster Artikel
Fatbike Mountainbike Hype





Mehr Artikel
Haibike XDURO 3 Kollektion Haibike XDURO 3 Kollektion Vorstellung am 12. Juli 2015 Haibike XDURO 3 in Kürze zur Vorstellung. Technische Innovationen,...