Eurobike 2017 Friedrichshafen Trends für 2018

8. September 2017 
0


Eurobike 2017 – Die Trends und Highlights für die kommende Saison

Wir waren für Euch vor Ort auf der Eurobike 2017 und haben uns über die brandneuen Produkte der kommenden Saison 2018 im Bereich MTB Enduro und Downhill informiert. So viel sei bereits jetzt verraten: Für die Mountainbike Saison 2018 kommen die Hersteller mit einigen sehr heißen Neuheiten!

Eurobike 2017 – Kernige Bikes von Liteville, Rocky Mountain, Haibike und KTM

Die aus Bayern stammende Marke Liteville präsentierte auf der Eurobike direkt mehrere kernige Bikes von Marathon bis Downhill. Für unsere „Zwecke“ stachen besonders drei Modelle heraus. Für die neue Modellversion des 301 wagte Liteville den bisher größten Evolutionssprung. Dank Scaled Rearend kombiniert das neue Liteville 301 MK14 Enduro das gute Rollverhalten von großen Laufrädern mit dem agilen Fahrverhalten kurzer Kettenstreben. Super Yoke erlaubt beim 301er Modell eine Reifenbreite bis 2.6″, Evo6 lässt die Kettenlinie nach außen wandern.

Ebenfalls sehr vielversprechend ist das Liteville 601 MK4 Super Enduro: Ein Bike, das sich bergauf leichtfüßig wie ein All Mountain fahren lässt, bergab aber die Schnelligkeit  eines Downhill Boliden bietet –  so zumindest verspricht es der Hersteller. Das sensationelle Gewicht von 13,6 Kilogramm, die Scaled Rearend Technologie und Geometrie-Feinjustage sprechen auf jeden Fall eine klare Sprache. Für adrenalinsüchtige Downhill Mountainbiker hält Liteville das Modell 901 MK3 bereit, das basierend auf zwei Jahren Worldcup-Erfahrung entwickelt wurde.

Am Stand von KTM hat uns besonders das Prowler Sonic angesprochen. Konzipiert für All-Mountain Abenteuer kommt das Carbon-Bike mit 29 Zoll Laufräder, 150 mm Federweg und einer agil-wendigen Geometrie. Der Lenkwinkel liegt bei steilen 67 Grad, der Sitzwinkel bei 76,5 Grad. Die Geometrie ist somit auf höchste Effizienz im alpinen Gelände ausgelegt. Laut Hersteller soll der Rahmen ohne Federbein nur 2,2 Kilogramm wiegen. Erhältlich wird das KTM Prowler Sonic ab 2018 zu einem Preis von etwa 7000,00 Euro sein.

Eurobike 2017

Rocky Mountain Highlights auf der Eurobike 2017

Rocky Mountain legt für 2018 ebenfalls kräftig nach. Das Trail-Bike Rocky Mountain Altitude bekommt einen komplett neuen Rahmen, der dem Mountainbiker noch mehr Steifigkeit, Treteffizienz und ein besseres Ansprechverhalten garantieren soll. Erhältlich wird das Altitude 2018 sowohl mit Aluminium- als auch mit Carbon-Rahmen sein.

Eurobike 2017

Weiterhin verfügbar sind natürlich auch die bewährte Enduro-Modelle der Serie Slayer. Das Rocky Mountain Slayer Carbon 50 mit 165 mm Federweg kommt mit feinen Fox Float Federungskomponenten und Shimano SLX/XT Parts.

Volle Kraft voraus lautet das Motto beim Rocky Mountain Maiden. Das Downhillgeschoss ist in drei Versionen als Komplettrad erhältlich, wer sein Bike selber aufbauen möchte kommt mit dem Frameset auf seine Kosten. Der Smoothwall Carbon Rahmen wird in vier Größen ausgeliefert, am Heck werkeln nicht weniger als 200 mm Federweg. Flaggschiff der Serie ist das Maiden Carbon 90 mit Fox 40 Float Factory Gabel, Fox DHX2 Factory Dämpfer, Sram Code RSC Bremse und Sram X0 DH Schaltung.

E-Bike Pionier Haibike hält für die kommende Saison ebenfalls einige nennenswerte Neuerungen bereit. Überraschend ist die Umgestaltung der beiden Kategorien Xduro und Sduro. Im Gegensatz zu bisher werden die beiden Kategorien nicht mehr nach Motorenhersteller unterteilt, sondern bezüglich des Anwendungsbereichs. Die Sduro Serie richtet sich an Einsteiger und komfort-orientierte E-Biker, die Xduro Serie hingegen an sportlich-ambitionierte E-Biker. Neu entwickelte und designte Rahmen unterstreichen die jeweiligen Einsatzbereiche.

Eurobike 2017

Eurobike 2017: Feine Komponenten und schicke Bekleidung für 2018

Protektoren- und Rucksackspezialist Evoc präsentiert auf der Eurobike 2017 mit dem Explorer Pro einen sehr durchdachten Rucksack für mehrtägige Bike-Touren. Features des neuen Rucksacks sind Airflow Contact System, 3D-Airmesh und Brace-Link mit selbst an der Schulterbreite anpassenden Gurten.

Eurobike 2017

Für Weltenbummler, die auf ihren Reisen nicht auf ihr Fat- oder Plus-Size-Bike verzichten können oder wollen, hat Evoc die Fahrrad-Reisetasche Bike Travel Bag XL entwickelt. Die seitlich angebrachten Laufradtaschen erlauben Reifen bis 4,8″ (Fatbike) bzw. 3,5″ (26″ bis 29″) Breite.

Hinter der Bezeichnung AWA verbirgt sich die spezielle All Weather Activity Bekleidung des italienischen Marken-Herstellers Dainese. Die einzelnen AWA Kollektionen sind für verschiedene Bereiche erhältlich, unter anderem auch Mountainbike. Unabhängig vom Wetter und Klima soll die Dainese AWA Bike Bekleidung dem Mountainbiker lässiges Radfahren ermöglichen. Das Konzept kombiniert modernste Innovationen mit einem sehr ansprechenden Design. Entgegen der sonst üblichen grellen Farbkombinationen anderer Hersteller zeigt sich Dainese hier betont dezent.

Schwalbe Reifen startet mit den neuen Addix-Gummimischungen voll durch. Dank einer äußerst präzisen und extrem fein steuerbaren Mischtechnologie können Gummimischungen für unterschiedlichste Anforderungen realisiert werden. Die Haltbarkeit sowie die Kälteeigenschaften stellen nach Aussagen des Herstellers zwei sehr markante Fortschritte dar. Die neuen Gummimischungen kommen natürlich auch bei den Gravityreifen zum Einsatz. Der Magic Mary ist ab sofort in vier Gummimischungen erhältlich für Downhill-Race bis Bikepark.

Eurobike 2017

Deuter, der Erfinder des Bikerucksacks, lässt die Legende wieder aufleben: Mit dem neuen Deuter Bike 1 kommt der alpine Klassiker in den Farben von 1990, verfügt aber über allerlei technische Detaillösungen. Wie beim ersten Alpencross von Andi Heckmair stehen Funktion und Tragekomfort an erster Stelle. Das Airstripes System sorgt für eine optimale Belüftung des Rückens und gleichzeitig für einen idealen Sitz des Rucksacks. Der im Retrostil gehaltene Deuter Bike 1 verfügt zudem über eine Smartphone Tasche, eine Halterung für den Helm sowie eine integrierte, herausnehmbare Sitzmatte.

Ein Besuch des Giro Stands ist ebenfalls immer empfehlenswert. Der Giro Switchblade MIPS ist speziell für die Freunde harter Gangart konzipiert. Der nach ASTM zertifizierte Helm verfügt über einen abnehmbaren Kinnbügel, womit der Downhill Helm schnell und unkompliziert zum Enduro Helm umgewandelt werden kann. Optimale Passform gewährleistet das neue Roc Loc Air DH-Passformsystem, maximale Sicherheit die MIPS Technologie. Erhältlich ist der Helm in mehreren Farben und unterschiedlichen Größen für knapp 300,00 Euro.










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Mehr Artikel
EVOC Explorer Pro neuer Bike Rucksack EVOC Explorer Pro - Neuer Bike-Rucksack für weite Mehrtagestouren Als Begleiter für ausgiebige Bike-Abenteuer schickt...