Europäische Norm Lawinenairbags

6. März 2016  Von Andreas Waldera


Einführung Europäische Norm Lawinenairbags für Herbst geplant

Laut einer Studie aus dem Jahr 2014 über die Wirksamkeit von Lawinenairbags liegt bei 12% der nicht aufgeblasenen Airbags die Ursache in der Zerstörung des Materials durch den Lawinenabgang selbst. Handeln ist also dringend angesagt! Eine unabhängige Arbeitsgruppe hat in den letzten fünf Jahren an einer Europäischen Norm für Lawinenairbags gearbeitet, die voraussichtlich im kommenden Herbst verabschiedet werden soll. In den Richtlinien für die „Persönliche Schutzausrüstung“, kurz PSA genannt, werden vor allem die Anforderungen bezüglich der Zug-, Reiß- und Durchstoßfestigkeit vorgegeben. Eine Norm, die dem Wintersportler auch auf dem Papier mehr definierte Sicherheit bietet, denn nach Inkrafttreten der europaweit gültigen Norm müssen alle produzierten Lawinenairbags den Anforderungen entsprechen!

Arbeitsgruppe unter den Augen von Experten für EU Normen

Die unabhängige Arbeitsgruppe zur Ausarbeitung der EU Norm bestand aus Ingenieuren, Testhäusern – so unter anderem auch TÜV Süd – sowie Herstellern. Beobachtet und überwacht wurde die Arbeit von Experten für EU Normen aus Brüssel. Da im Extremfall große Kräfte auf den Rucksack wirken, wurden die zu erfüllenden Anforderungen ziemlich hoch angesetzt. In Zahlen bedeutet das, dass die Zugfestigkeit bei Kett- und Schussfaden nach EN ISO 13934-1 1500N/5cm betragen muss. 70N werden bei der Reißfestigkeit laut EN ISO 13937-2 vorgegeben. Bis zum Inkrafttreten ist es nur noch ein kleiner Schritt: Im Moment liegt die EU Norm beim zuständigen Amt in Brüssel zur letzten Prüfung vor.

ABS Prdukte übertreffen die Anforderungen bereits jetzt

Gelassen sieht die ABhttps://www.abs-airbag.com/de/S Peter Aschauer GmbH der Europäischen Norm Lawinenairbags entgegen. Nach Angaben des Unternehmens erfüllen oder übertreffen bereits jetzt alle ABS Produkte die Anforderungen der neuen Norm. Bei den ABS Solid Lawinenairbags aus dem aktuellen Sortiment gibt das bayerische Unternehmen eine Reißfestigkeit von 75N an. Zeitlich passend zur Einführung der neuen Norm dürfen sich Wintersportler auch auf den ABS P.RIDE Lawinenairbag freuen. Dieser bietet eine Partnerauslösung und übertrifft mit 140N die vorgeschriebene Reißfestigkeit um das Zweifache!










Mehr Artikel
Skitouren Planung - Was ist zu beachten Die richtigen Schritte einer Skitouren Planung Bevor man sich auf eine Skitour begibt, sollte vorher eine klare Skitouren...