MTB Helm Kaufberatung

29. Juni 2016 


MTB Helm – Worauf muss beim Kauf geachtet werden?

Wer sich einen neuen MTB Helm zulegen will, muss sich einem nahezu unübersichtlichen Angebot an unterschiedlichsten Ausführungen stellen. Was anfänglich so einfach erscheint, entpuppt sich oftmals als sehr schwieriges Unterfangen. Mit unserer Kaufberatung gestaltet sich die Anschaffung des perfekten Mountainbike Helms kinderleicht!

Der Einsatzbereich bestimmt die Anforderungen

Früher war alles einfacher – könnte man meinen! Da gab es auf der einen Seite die Fahrradbereiche Rennrad, Mountainbike und Querfeldein, auf der anderen Seite die speziellen Helm-Ausführungen für den entsprechenden Bereich. Beim Mountainbike wurde zudem lapidar zwischen Cross-Country Helm, BMX/Skate Schale und Downhill Fullface Helm unterschieden – das war’s schon! Mittlerweile wird der MTB Sport in feinste Unterbereiche gegliedert – und jeder Bereich entwickelt sich von Saison zu Saison weiter!

Bestes Beispiel hierfür ist der MTB Enduro Sport, der neben anspruchsvollen Touren auch fette Downhills beinhaltet. Jeder Bereich des Bikens erfordert somit einen individuellen Helm, der den Ansprüchen besonders gerecht wird. Für Touren bei mäßigem Tempo benötigt der Mountainbiker für die bessere Kühlung des Kopfes einen MTB Helm mit großen Belüftungsöffnungen, beim Downhill ist dagegen der maximale Schutz in Form eines Fullface Helmes unabdingbar. Der noch relativ neue MTB Enduro Helm bewegt sich zwischen den beiden Extremen – keine leichte Aufgabe für die Hersteller!

Was macht einen guten Enduro MTB Helm aus? Worauf muss beim Kauf geachtet werden?

Charakteristisch für den Enduro Helm ist der tiefe Schnitt an den Seiten und am Hinterkopf. Diese besondere Form des Helmes gewährleistet dem Mountainbiker- im direkten Vergleich zum Cross Country Helm – ein Plus an Sicherheit beim ambitionierten Trail Mountainbiker.

MTB Helm

Enduro MTB Helm von Sweet Protection – Bushwhacker

Ein Blick sollte auch der Herstellung des Helmes gelten: Helme, die im sogenannten Inmolding-Verfahren hergestellt werden, bieten produktionsbedingt einen steiferen und stabileren Aufbau.

Der Verschluss muss leicht und einfach bedienbar sein – sowohl mit einer Hand als auch beim Tragen von Handschuhen. Große Ventilationsöffnungen gewährleisten auch bei hitzigen Aktionen einen kühlen Kopf. Doch alles hilft nichts, wenn der Helm nicht perfekt passt! Der Helm muss satt sitzen, darf nicht wackeln oder verrutschen, aber auch nicht unangenehm drücken. Wir können hier nur den Tipp geben: Ab zum Fachhändler und verschiedene Modelle testen! Clevere Einstellsysteme lassen zusätzlich eine optimale individuelle Feinanpassung des Enduro Helms zu.

Enduro Helm: Das sind die Neuerungen der Saison 2016

Die grundsätzlichen Kriterien haben wir somit beleuchtet. So rasant wie der Enduro Sport entwickeln sich aber auch die Helme. Der Trend bei den Enduro Helmen geht eindeutig in Richtung POV, also dem Fahren mit Helmkamera.

MTB Helm

GoPro Halterung beim Giro Montaro

Die modernen Enduro Helme sind speziell für die Befestigung einer HD Cam vom Schlage einer GoPro vorbereitet. Ein weiteres Feature moderner Mountainbike Helme ist die volle Goggle-Integration. Das Visier lässt sich in diesem Fall nach oben schieben und bietet somit Platz für die Brille.

Zum Schutze der Schaumstoffinnenschale kommen bei Top-Helmen spezielle Kunststoffummantelungen zum Einsatz, welche die Langlebigkeit des Helmes erhöhen. Auch beim Aufbau der Helme tut sich einiges: Pfiffige Stabilisierungsgerüste im Innern der Helmschale aus Carbon absorbieren noch mehr Aufprallenergie. Einige Helme bieten auch eine Erweiterung zum Fullface Helm an. Dank des durchdachten Klicksystems lässt sich bei Bedarf mit wenigen Handgriffen der Helm zum Downhill Helm umrüsten. Umständliche Schraublösungen gehören allerdings der Vergangenheit an.

Nach dem Kauf: MTB Helm Pflege und Reinigung

Viel Pflege benötigt ein MTB Helm nicht! Zur Reinigung genügt lediglich etwas Spülmittel und Wasser. Achtung: Es dürfen keineswegs scharfe Reiniger verwendet werden! Besonders geeignet sind weiche Schwämme, da diese die Oberfläche nicht verletzen bzw. verkratzen. Die Innenpolster sollten von Zeit zu Zeit entnommen und den Herstellerangaben entsprechend gereinigt werden. Ab und zu den Sitz des Helmes kontrollieren und die Helmgurte nachziehen. Das war es schon!

Etwas anders sieht die Sache nach einem Sturz aus! Bei einem heftigen Aufprall muss der MTB Helm ausgetauscht werden – ohne wenn und aber! Nicht sichtbare Haarrisse können beim nächsten Sturz die Wirksamkeit des Helmes zunichte machen. Einige Helm-Hersteller wie Cratoni bieten ein sogenanntes Replacement an. In diesem Fall wird bei einem Neukauf ein Teil des Betrages erstattet. Unabhängig von einem Sturz sollte wie beim Motorrad spätestens nach fünf Jahren der Helm ausgetauscht werden – das gilt besonders bei Helmen aus Kunststoff.










Mehr Artikel
MTB Federgabel Einstellen Tipps MTB Federgabel und Dämpfer richtig einstellen - Tipps für das richtige Set-Up Selbst die beste MTB Federgabel und Dämpfer...