MTB Schuhe Test Giro Terraduro

19. Juni 2015 


MTB Schuhe Test Giro Terraduro für Enduro Einsatz

Unser MTB Schuhe Test Giro Terraduro wurde wie bei allen Tests in den Alpen in unserem Testgebiet rund um Garmisch getestet. Der Untergrund in dieser Region ist aus Kalstein und in bewaldetem Gebiet sind grobe Wurzel und Lehmpassagen ebenfalls vorhanden. Das ideale Terrain um Mountainbike Material zu testen.

Wir haben uns bei den Herstellern nach einem MTB Schuh umgeschaut, welcher extra für den Enduro Einsatz konzipiert wurde und nicht auf Basis von XC-Schuhen. Unsere Wahl viel auf den Mountainbike Schuh Terraduro von Giro, der uns schnell ins Auge gefallen war.

MTB Schuhe Test Giro Terraduro- Erster Eindruck nach dem Auspacken

Das Erste was direkt auffällt, ist das coole Design und Verarbeitung des Giro Terraduro. Wir haben von Giro das rote Modell bekommen, in schwarz gibt es den Terraduro auch. Das Weitere was direkt ins Auge sticht ist die Vibram Sohle. Für all diejenigen denen Vibram nichts sagt, das ist DER Sohlen Hersteller in der Outdoor Branche. Bekannt bei Wander- und Hochtouren Schuhen findet man nun immer mehr Vibram Sohlen im Mountainbike Umfeld.

MTB Schuhe Test Giro Terraduro

MTB Schuhe Test Giro Terraduro – Vibram Sohle

Das sagt der Hersteller

Giro hat extra für das Segment Enduro diesen Schuh entworfen: „…balancing on-and off-the-bike Performance with a low Profile design“. Das Gewicht des Giro Terraduro liegt bei 420 g. SPD kompatibel eingebettet in eine Full Vibram® Sohle.

MTB Schuhe Test Giro Terraduro- Im Einsatz

Gleich beim Anziehen des Terraduro spürt man einen sehr festen Sitz des Fußes im Flussbett. Fixiert wird der Fuß mit zwei Klettverschlüssen und eine Ratsche. Die Handhabung der Ratsche ist nicht optimal gelöst, denn sie hakt etwas und somit ist ein leichtes Hin-und Her der Ratsche zum Fixieren notwendig.

MTB Schuhe Test Giro Terraduro

MTB Schuhe Test Giro Terraduro – Ratschen Fixierung

Wir haben den Schuh mit und ohne SPD Pedalen getestet. Mit SPD bring der Enduro Schuh volle Kraft auf die Pedale. Ohne SPD mit fetten Bärentatzen sind wir bei einigen Trails des Öfteren vom Pedal abgerutscht. Sprich, ohne SPD Pedalen können wir den Giro Terraduro nicht empfehlen.

Die Vibram Sohle hat eine ideale Gummimischung, nicht zu hart für guten Gripp bei Tragepassagen im Gelände. Aber dennoch recht steif um guten Druck und somit Kraft auf das Pedal zu bekommen. Was uns extrem gut gefallen hat, ist das Material und die Verarbeitung des Giro Terraduro. Das robuste lederartige Außenmaterial  aus Synthetik hält einiges an Wasser und Dreck vom Fuß ab. Durch das robuste Obermaterial lässt sich der Giro Terraduro super mit dem Gartenschlauch nach einer MTB Schlammlacht reinigen. Durch die ringsherum eingestanzten Lüftungslöcher hat man nie das Gefühl, das einem der Fuß abraucht. Gut gelöst.

MTB Schuhe Test Giro Terraduro – Fazit

Ein absolut gelungener Mountainbike Enduro Schuh. Er ist extrem hochwertig verarbeitet und bietet optimalen Sitz im Flussbett. Mit der steifen aber sehr griffigen Vibram Sohle ist eine sehr gute Kraftübertragung garantiert. Aufgrund seines robusten Außenmaterials lässt der Giro Terraduro den Dreck draußen und man kann ihn sehr gut reinigen. Einziges Manko ist das leichte hakeln bei der Ratsche. Wir hoffe, das wir euch ein Paar hilfreiche Tipps zum MTB Schuhe Test Giro Terraduro mitgeben konnten.





Vorheriger Artikel
Specialized-SRAM Enduro Series
Nächster Artikel
Surfen in Europa





Mehr Artikel
Specialized-SRAM Enduro Series Specialized-SRAM Enduro Series - Prokop und Beerten gewinnen in Willingen Beim ZIENER Bike Festival in Willingen fand letztes...