Silvretta Montafon Skigebiet Highlights 2016

17. Januar 2016 


Freeriden im Silvretta Montafon Skigebiet.

Preiswerte Berg-Erlebnisse für Powderfans geben dem Silvretta Montafon Skigebiet ein Attraktivitäts-Plus! Ein geniales Freeridegebiet inklusive vollumfänglichem Abenteuer- und Wohlfühlprogramm!

Das Silvretta Montafon Skigebiet mit Grasjoch, Kapell, Valisera und Versettla, gilt in der Szene als DER Freeride Hotspot schlechthin. Sogar offizielle Auszeichnungen hat die Region abgeräumt: z. B. vom weltweit größten Testportal von Skigebieten, Skiresort.de/.info/.nl/.fr/.it. Die Silvretta Montafon hat u.a. den Testsieg in der Kategorie „Könner & Freerider“ erhalten. Im Vergleich zu anderen Skigebieten werden hier aber nicht nur anspruchsvolle Pisten und kulinarische Spitzenqualität am Berg, sondern auch zahlreiche spannende, teilweise geführte „Bergerlebnisse“ angeboten. Und das wirklich preiswert! Ein voller Wochenplan an Möglichkeiten am Berg, bei Tag und bei Nacht. Hier wird der Hunger an Abenteuerlust und Sportprogramm ganz sicher gestillt! Samstags sogar schon ab 7:30 Uhr…

Hier ein Überblick und die Fakten dazu:

FreeRide Safety Check – praxisnahes Sicherheitstraining!

Wir machen jedes Jahr eine Auffrischung zu diesem Thema. Und ihr?

Hier wird das Wissen und die eigene Erfahrung im freien Skiraum besonders spannend erweitert: Lawinensprengung, Schneeprofil, Lawinenkunde, Auslösung eines Lawinenairbags und LVS-Training. Alles mit Bergführer und Sprengmeister Manfred Sprung.
Wann: Montags, 7:45 bis ca. 12:30 (bis zum 5.4.2016, Anmeldung bis zum Vortag an allen Kassen)
Preis: 45€ (zzgl. Skipass)

Unser Video und zum Safety Check

Ländle Früah Sport

Jeden Samstag, bis 10.4.2016, kommen Frühaufsteher in den Genuss des Skibetriebes ab 7:30 Uhr. Die Zamang Bahn bringt uns zum Kapell, von dort geht´s mit der neuen Panoram Bahn zu verschiedenen Abfahrten. (Inklusive in allen Skitickets)

Silvretta Montafon Skigebiet – Freeride Abenteuertag

Mit dem Bergführer geht’s direkt los, je nach Gruppenniveau werden hier gemeinsam unverspurte Hänge entzaubert. Außerdem gibt’s einen Überblick über die Off-Piste Möglichkeiten im Gebiet und das zu einem wirklich fantastischen Preis!
Wann: Dienstag & Donnerstag, 8:30 bis ca. 15:00 (bis zum 1.4.2016, Anmeldung bis zum Vortag an allen Kassen)
Preis: 65€ (zzgl. Skipass)

Silvretta Montafon Skigebiet – Freeride Experte

Training mit den Profis – auch hier geht’s mit dem Bergführer los: Der Kurs baut auf sicheres Beherrschen von Tiefschnee-Basics auf, steile Hänge und schwierige Schneeverhältnisse, damit soll man nach dem Training besser umgehen können, da es Tipps zur Fahrtechnik geben wird. Nix für Tiefschnee-Neulinge ;).
Wann: Mittwochs, 8:30 bis 12:30 (bis 19.3.2016, Anmeldung bis zum Vortag an allen Kassen)
Preis: 45€ (zzgl. Skipass)

Gipfelsturm Zamangspitze – Freeridevergnügen vom Feinsten

Konditionell und technisch starke Ski- und Snowbaordfahrer sind hier richtig! Erste alpine Erfahrungen im freien Gelände: Einem kurzen, eindrucksvollen Aufstieg folgt eine Verschnaufpause beim Gipfelkreuz und dann eine spannende Geländeabfahrt über 1.700 Höhenmeter bis ins Tal. Knaller.
Wann: Freitag, 8:30 – ca. 12:30 Uhr (bis 19.3.2016, Anmeldung bis zum Vortag an allen Kassen)
Preis: 45€, (zzgl. Skipass)

HochjochTotale – die längste Abfahrt Vorarlbergs

Achtung Piste… trotzdem cool, weil es eine exklusive Bergfahrt von St. Gallenkirch bis zur Hochalpila Bergstation gibt. Unverspurtes Pistenerlebnis im Sonnenaufgang: Vom Alpilagrat auf 2.430 m, geht’s 1.700 Höhenmeter bis ins Tal nach Schruns. Im Anschluss gibt´s ein herzhaftes Bergfrühstück.
Wann: Mittwoch, Treffpunkt 7:20 Uhr (bis 24.3.2016, Anmeldung bis zum Vortag an allen Kassen)
Preis: 34€ inkl. Bergfrühstück (zzgl. Skipass)

Noch mehr Bergerlebnisse

Eine weitere exklusive Pistenabfahrten die, „Nova Exklusiv – erste Spuren im Schnee“, eine Ganztags-Entdeckungsreise auf der „Silvretta-Skisafari, diverse Schmankerl-Events fürs leibliche Wohl wie „Bergfrühstück“, „Cowboysteak Dinner mit Feuerwerk“ und  die „Erlebnisnacht“ machen den Aufenthalt im Silvretta Montafon Skigebiet zu etwas Besonderem. Natürlich kann man Dienstags, Donnerstag und Samstags Nachtrodeln, und das auf Vorarlbergs längster beleuchteter Nachtrodelbahn.

Alle Möglichkeiten findet ihr unter Silvretta Montafon Skigebiet

Und wo übernachtet man?

Wie bei unserem letzten Besuch der Silvretta Montafon im April 2014, haben wir uns im Sporthotel Silvretta Montafon – Gaschurn eingebucht.  Wir freuten uns darauf den sportlichen Tag im Wellnessbereich ausklingen zu lassen und auf das 6-Gänge Menü der Halbpension. Das Hotel wurde bis Ende 2014 für 10 Mio. saniert, unser Doppelzimmer ist in ein wunderbar-modernes Holzkleid gehüllt und gemütlich mit Sofa und Bildern mit Bergpanorama in s/w eingerichtet. Badezimmer und WC getrennt.

Nach unserem Safty-Check-Tag und einigen Pisten-Abfahrten im Schneetreiben konnten wir uns darauf freuen unsere erschöpften Körper in wohltuende Wärme zu tauchen, da es im Sporthotel Silvretta Montafon einen atemberaubenden Wellnessbereich mit 2000qm gibt, der Seinesgleichen sucht: Im gemischten Saunabereich gibt es mehrere Saunen: eine Schwitzstoba, eine Bio-Sauna mit Farblichttherapie und für die ganz Harten die Skorpion-Sauna mit bis zu 105 Grad. Sogar ein separater Damensaunabereich mit Arnika Hüsli, Infrarotkabinen, kleinem Ruheraum und Dusch- und Umkleideraum steht zur Verfügung. Im sog. Tepidarium kann man sich nach dem Saunieren prima regenerieren und erholen: Aromastoffberieselung, Tauchbecken, Fußkneipbecken, Entspannungsmusik. Weitere Ruheräume wie die Zirbelstube oder die Heustube … also da bleiben keine Wünsche offen! Hallenbad? Gibt’s natürlich auch! Und sogar eines mit einer Wassertemperatur von 28 Grad. Herrlich, ein paar Bahnen zu ziehen, denn es hat eine Größe von 7,5 x 14,5 Metern.Für Schlechtwettertage gibt es einen gut ausgestatteten Fitnessraum mit Geräten für Kraft- und Cardio Training. Und wer sich so richtig verwöhnen lassen will: Ein umfassendes SPA Angebot!

Wir haben ja aus gutem Grund das Sporthotel Silvretta Montafon ausgewählt: Neben dem Wellnessfaktor wären da noch die Köstlichkeiten aus der Küche: Mit viel Liebe zum Detail serviert der Küchenchef kleine Kunstwerke die in Summe niemanden hungrig zurücklassen. Aber auch sonst lässt sich das Küchenteam etwas für die Gäste einfallen: Sonntags werden die Vorspeisen direkt in der Küche verspeist! Die Küchenparty… alle Gäste dürfen die Küchenräumlichkeiten betreten und finden dort die köstlichen Vorspeisen vor. Ein reichhaltiges Salatbuffet gibt es täglich und die Hauptspeise kann zwischen Fleisch, Fisch oder vegetarischem Gang ausgewählt werden. Wir sind begeistert: Wir haben beide Abende ein sattes Lächeln im Gesicht!

Tipps zur Buchung:
– Das Hotel wurde saniert, es gibt neben dem neuen Trackt auch einen „Alten“.  Wir waren in einem sanierten Zimmer, völlig in Ordnung – aber ein Anruf um sicherzustellen, dass euer Zimmer im neuen Trackt sein soll, sichert die Maximale ;).
– Auf jeden Fall Halbpension buchen: Das Essen im Hotel ist super – a lá card zu essen ist im Hotel leider nicht möglich.
– Für nur 20 Euro könnt ihr an eurem Abreisetag einen „late check out“ bis 16:00 Uhr buchen. Gleich bei der Buchung angeben falls interessant

Hier geht’s direkt zum Hotel

 










Mehr Artikel
The North Face FuseForm Jacket Test FuseForm Dot Matrix Insulated Jacket im Test In diesem Test beschäftigen wir uns mit der The North Face FuseForm Jacket,...