Skitour am Tegernsee: Hirschberg

17. Januar 2016  Von Sven Erger


Knackiger Aufstieg mit lohnenswerter Freeride Abfahrt

Der Hirschberg in den bayrischen Alpen mit seinem grandiosen Blick auf den Tegernsee und die österreischischen Voralpen ist ein alljähliches Muss für Einheimische und uns Münchner. Dementsprechend ist diese Tour bei schönem Wetter immer recht überlaufen.

Tipp: Mit Sonnenaufgang hochsteigen und als erster die Lines in den Powder ziehen.

Startpunkt dieses bayrische Voralpen Klassikers ist der Parkplatz an den Hirschbergliften inHirschberg. Von hier Fellen wir auf und steigen die immer steiler werdende Skipiste bis auf einen bewaldeten Sattel auf. Nun folgt man der Skipiste weiter im flachen Gelände und lässt den Schlepplift zur Linken liegen und steigt in leichter Steigung durch das bewaldete FreerideGelände über Rauheck Alm (1.509 m) bis auf den Hirschberg ( 1.670 m) auf.


Leider läßt die heutige Lawinensituation es nicht zu, DIE Freeride Abfahrt vom HirschbergRichtung Weidberg-Alm zu nehmen. Hier warten kleine Rinnen und kleine Cliffs auf uns Freerider und Skitouren Geher. Somit wählen wir den gleichen Weg den wir schon aufgestiegen sind. Schade, bei Neuschnee und geringer Lawinenwarnstufe desLawinenwarndienst-Bayern fühlt man sich kurzzeitig wie beim Big Mountain Skiing.

Weitere Informationen / Adressen

Kompass Karte Tegernsee, Schliersee, Wendelstein (Karten Nummer 8). Maßstab 1:50.000

 


 Tour-Map


Download


Key Facts

Schwierigkeit: Exposition: Aufstieg: Abstieg: Equipment: Jahreszeit:
Mittel S-O 900 hm 900 hm LVS, Schaufel, Sonde, Felle, ABS Rucksack, GPS, Wechselsachen Dezember – März










Mehr Artikel
Silvretta Montafon Skigebiet Highlights 2016 Freeriden im Silvretta Montafon Skigebiet. Preiswerte Berg-Erlebnisse für Powderfans geben dem Silvretta Montafon Skigebiet...