Trendsport Kitesurfen am Gardasee

17. Juli 2014  Von Sven Erger


Kitesurfen lernen am Gardasee

Kitesurfer, wurden sie noch vor einigen Jahren belächelt und argwöhnlich beäugt, finden von Jahr zu Jahr immer mehr Anhänger. Mittlerweile ist Kitesurfen längst kein Nieschensport mehr, sondern hat sich zum Breitensport gemausert. Mit gutem Grund auch, denn das Erlernen dieses Trendsportes ist relativ einfach und Erfolge zeichnen sich schnell ab. Anders als beim klassischen Surfen (Wellenreiten), wo man Jahre braucht um surfen zu können.

Beim Kiteboarden wird man mit einem Kite (wie ein Lenkdrache) und einem Wakeboard ähnlichem Brett über das Wasser gezogen. Je nach Körpergewicht und Windstärke werden verschiedene Kite-Größen (Angaben in qm) benötigt. Das Kite wird mit Hilfe der sogenannten Kite-Bar gesteuert. Anders als beim Wakeboarden, wird hierzu fast keine Kraft benötigt, denn man muss lernen das Kite zu spüren und sich von diesem aus dem Wasser heben lassen. Verbunden mit dem Kite ist man über ein Trapez (ähnlich dem des Windsurfens), in das man sich dann beim Upwind-Fahren reinhängt und den Speed genießen kann.

Ab einem Alter von 10 Jahren kann mit dem Kiten begonnen werden, vorher sollte man dies den Kids vor allem aus Sicherheitsgründen noch nicht zumuten. Der beste Weg das Kiten zulernen ist über einen geeigneten Kurs in einer professionellen Kite-Schule. Ein idealer Spotum diesen Trendsport zu erlernen bietet der Gardasee in Italien an. Hier herrschen ab Mai ausgezeichnete Temperatur und Windbedingungen bis in den Oktober hinein.

Die Freeride-Friends wurden im Juli von der Kite-Schule Easykite in Malcesine am Gardasee eingeladen, um das Kite-Surfen zu erlennen und unsere Erfahrung mit euch zu teilen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Chiara von Easykite, die uns die Schnuppertage am Lago ermöglichte.

Kite-Anfänger benötigen bei der Kite-Schule Easykite lediglich gute Laune und viel Sonnencreme. Ideal ist ein verlängertes Wochenende, sprich drei Tage an denen man – wenn man sich etwas geschickt anstellt – die IKO Member Card (International Kiteboarding Organization) erwerben kann. Easykite schult nach den Richtlinien dieser Welt weit agierenden Organisation, welche nach den höchsten Sicherheitsstandards die Trainer ausbildet. Mit der erworbenen IKO Member Card kann man an allen Spots der Erde Kiten und Material an den Kiteschulen ausleihen.


Der Grundkurs bei Easykite ist wie folgt aufgebaut:

  • Theorie: Grundverständnis über Wind; Aufbau eines Kites; Sicherheitssysteme eines Kites; Steuern eines Kites
  • Rausfahren mit dem Motorboot auf den Gardasee und erste Übungen (ohne Board) mit dem Kite; Body Drag
  • Bewegen des Kites in allen möglichen „Windfenstern“ (Softzone, Powerzone, Anwendung vom Depower)
  • Relaunch des Kite=> Wasserstart
  • Erste Versuche mit dem Kite und dem Board

Die Kite-Lehrer sind alle sehr erfahren Kite-Surfer und leben am Gardasee. Sprachlich bietet Easykite alle Kurse in den gängigen Sprachen: Englisch, Deutsch, Italienisch an. Aufgrund des jungen Teams bei Easykite steht der Spaß immer im Vordergrund.

Von Malcesine aus geht es nach den ersten theorie Stunden mit dem Motorboot auf die andere Seite des Lagos, in der Bucht von dem kleinen Örtchen Campione. Alleine die schnelle Fahrt mit dem Mootorboot ist ein Highlight, denn die Kite-Lehrer geben hier gerne mal Gas. Haltet euch gut fest!

Die ersten Stunden wird der sichere Umgang mit dem Kite vom Boot und anschließend im Wasser erlernt und vertieft. Wenn man sich hier sicher ist, erfolgt im nächsten Schritt die ersten Versuche mit dem Board. Da man mitten im Gardasee das Kiten lernen, wird man von Anfang an mit dem Wasserstart konfrontiert. Der Vorteil im Vergleich zu einem Flachwasser-Revier ist, das man gleich zu Beginn den für viele schwierigen Wasserstart lernen muss. Wenn dieser nach ein paar Stunden gelingt, dann kommt man sehr schnell in den Genuß des Kite-Speeds bei den ersten Fahrmetern.

Nun geht es im weiteren darum, Kite und Board als eine Einheit zu verinnerlichen und dasUpwind, Downwind und Höhe halten zu üben, üben, üben…

Wer die IKO Member Card erfolgreich erworben hat, kann nun eigenständig am Gardasee Kitesurfen. Easykite bietet für alle Kitesurfen einen sogenannten Lift-Service an, sprich das Transportieren der Kitesurfer (inklusive deren Material) zum Kitespot auf der anderen Seite des Lagos (in Campione) mit anschließendem Einsammeln und Rücktransport zur Easykite Base in Malcesine.

 

Weitere Informationen / Adressen

TOP Kiteschule am Gardasee in Malcesine

Easykite

Weitere Informationen rund um Malcesine findet ihr hier!

 


Tour-Map










Mehr Artikel
Surf Trip auf die Malediven Surf Impressionen Malediven 2014 Was für ein Erlebnis; wir waren im Mai 2014 für 14 Tage auf den Maldiven zum Surfen....