Trinkflaschen Test Camelbak Podium

8. Juni 2015 


Trinkflaschen Test Camelbak Podium zum MTB

Macht es wirklich Sinn über einen Trinkflaschen Test Camelbak Podium in diesem Blog zu berichten? Die Antwort hierzu später in unserem Fazit zu diesem MTB Trinkflaschen Test.

Kennt ihr nicht auch das Problem bei längeren Mountainbike Touren, das Iso Getränk in der Fahrrad Pulle wird immer wärmer und damit der Geschmack des nassen Goldes immer unerträglicher? Anlass genug um mal zu testen, ob eine höher wertige Trinkflache das verspricht, was der Hersteller bewirbt.

Aus diesem Grunde haben wir uns bei dem Trinksystem Marktführer Camelbak nach einer Alternative umgeschaut. Nach langem durchstöbern auf der Camelbak Seite sind wir auf das Modell Podium gestoßen. Aus unserer Sicht genau die „Features„bietet, die eine gute Trinkflasche für Mountainbike Touren ausmacht:

  • Keine Kunststoff Gerüche und damit der bleibende Geschmack des Iso Getränkes
  • Auswaschbares Mundstück
  • Dichtigkeit des Verschlusses sowie des Mundstückes

Hersteller Angaben Camelbak Podium

Camelbak gibt folgende Angaben für das Modell Podium an:

  • Selbstdichtendes Jet Valve
  • Sperrmechanismus Offen=Auslaufsicher
  • Sperrmechanismus Geschlossen=Leckfrei
  • Abnehmbares Mundstück=Einfache Reinigung

 

Unser Praxis Trinkflaschen Test Camelbak Podium

Was nach den ersten 30 Minuten MTB Auffahrt und damit der ersten Nutzung der Camelbak Podium auffällt, ist die guteHaltung“ der MTB Pulle in der Hand. Das hört sich jetzt vollkommen daneben an, aber die Flasche hat unterhalb des oberen Randes Einsparungen im Kunststoff, und zwar den Fingern angepasst. Dadurch liegt die Camelbak Podium Flasche echt super in der Hand. Alle die öfters MTB Rennen fahren, wissen wovon wir reden; wenn man die Mountainbike Flasche für den Renneinsatz nutzt, ist ein sicherer Griff an die Mountainbike Flasche echt sinnvoll.

Camelbak Podium

Finger „Aussparungen“ am oberen Rand der Camelbak Podium

Wir hatten in unsere Test Trinkflasche extra nur Leitungswasser eingefüllt, um einen möglichen Kunststoffgeschmack sehr schnell rausschmecken zu können. An dieser Stelle hält Camelbak was sie versprechen, der Kunststoff ist BPA-frei ( Bisphenol A) und somit vollkommen geruchsneutral. Das bieten billige MTB Trinkflaschen definitiv nicht.

Das Herzstück der Camelbak Podium ist aber das Mundstück (Trinksystem), wodurch sich Camelbak definitiv von den Billigherstellern absetzt. Man kann die Podium mit einer ca. 80 Grad Drehung komplett verschließen, dann kommt nichts mehr aus der Flasche. Ideal, wenn die MTB Pulle in einem Rucksack verstaut wird. Sollte man die Podium in der Flaschenhalterung am Rahmen haben ist sie durch das „Je Valve“ dicht. Das abnehmbare Mundstück ist aus einem Silikon artigen Material, was ein angenehmes Gefühl beim Trinken garantiert. Die einfache Reinigung der Mundstückes nach der Tour ist somit garantiert und jegliche Schimmelbildung Schnee von gestern.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Abnehmbares Mundstück der Camelbak Podium

 

Fazit Trinkflaschen Test Camelbak Podium

Es lohnt sich definitiv über ein „Alltags“ Gebrauchsgegenstand TRINKFLASCHE hier in diesem Blog zu berichten. Wir waren positiv überrascht bzw. erst nach dem Test sind uns die Nachteile billiger Mountainbike Trinkflaschen erst bewusst geworden.

Komisch eigentlich, denn geht es nicht auch hier um das Thema Genuss (Essen, Trinken, Leben…), was für uns Sportler doch meistens sehr wichtig ist?










Mehr Artikel
KitzAlpBike Mountainbike Festival KitzAlpBike Mountainbike Festival mit einer Premiere Gewohnt innovativ feiert das KitzAlpBike Mountainbike Festival im Brixental...