TSG Gravity vs Poc Receptor Bug TJ Schiller

28. Dezember 2013  Von Sven Erger


Alpin- und Freeride Helme im Vergleich

Zwei Helme, gedacht zum Alpin Ski und Freeride Ski haben wir hier einmal verglichen. Der TSG Gravity Helm ist mit einem sogenannten Low und Snug Fit System ausgestattet. Dieses  Markenzeichen von TSG soll den Helm perfekt passen lassen. Und es stimmt, der Helm passt sich geschmeidig dem Kopf an und hat einen angenehmen Tragekomfort. Das geringe Gewicht von 479 Gramm macht den Helm angenehm leicht, ohne den Sicherheitsaspekt dabei zu vernachlässigen. Durch den hinten angebrachten Google Clip hält die Skibrille perfekt und verrutscht nicht. Nun müssen wir auch etwas zur Optik sagen, da es  gerade bei dem Punkt bei den meisten Herstellern viel zu verbessern gäbe. Der Gravity ist sehr stylisch und man sieht damit NICHT wie Calimero aus!

Es gibt den Helm in vielen verschieden uni Farben, sowie speziellen Design Varianten. Er ist erhältlich in den Größen S/M, L/XL und XXL.

Der UVP liegt bei 74,95 €. 

Bei dem Receptor BUG Helm TJ Schiller handelt es sich um ein  Special des klassischen Receptor BUG Helms. Die fortschrittliche Außenschale sorgt für eine harte und langlebige Konstruktion und bietet einen hervorragenden Schutz. Die Passform ist wirklich gut und das Innenmaterial ist angenehm weich. Durch die Doppelschalenkonstruktion bietet der Helm eine indirekte Belüftung, lässt Luft und Wärme heraus und schützt gleichzeitig vor dem Eindringen von spitzen Gegenständen. Die Ventilation kann auch für kalte Tage geschlossen werden. Leider gibt es keine Halterung für die Google, so dass diese auch mal verrutschen kann. Der Helm wiegt leichte 550 Gramm und besticht durch seine cleane Optik.

Es gibt den Helm in der Farbe schwarz. Er ist erhältlich in den Größen S, M, L, XL, und XXL.

Der UVP liegt bei 140 €.

 


Fazit: 

Beide Helme erfüllen natürlich die Sicherheitsnorm EN 1077 für Skihelme. Jeder von ihnen sitzt individuell, je nach Kopfform sehr gut. Auch bei der Optik gibt es Gemeinsamkeiten, da beide Helme tief sitzen und so die Calimero Optik vermieden wird. Für den TSG Helm sprechen ganz klar der Preis, die Goggle Halterung und die vielen Farbvarianten. Für den Poc Helm spricht die fortschrittlichere Bauweise des Helms.

 

Weitere Informationen / Adressen

 www.ridetsg.com/

www.pocsports.com


Key Facts:

Einsatzbereich: Funktion: Tragekomfort: Fazit:
Skitouren, Outdoor, Freeride Ski, Alpin Ski, Klettern 2 1 2


Die Bewertung erfolgt nach dem Schulnotenprinzip (1=sehr gut bis 6=ungenügend)










Mehr Artikel
Neue Freeride Lawinenrucksack-Linie von Scott Scott Avalance Pack Scott stellt für diese Wintersaison 2013/2014 eine neue Lawinenrucksack-Linie vor: ScottAvalance Pack. Kernaussage...